Bitte nutzen Sie zum Drucken den Knopf rechts in der Symbolleiste direkt oberhalb des Dokuments. Die Druckfunktion Ihres Browsers liefert ansonsten leider keinen korrekten Ausdruck.
Ursula Weber: Prosopographie des Sāsānidenreiches im 3. Jahrhundert n. Chr.
Odabaxt Prosopographie des Sāsānidenreiches im 3. Jahrhundert n.Chr.
Ōdābaxt, Sohn Šābuhrs, des Königs von Mēšān

© Dr. Ursula Weber - 29.07.2022 C Seite 1/2

Vorwort Abkürzungsverzeichnis Personenregister Orts- und Sachregister

Griechisches Wörterverzeichnis Karte des Sāsānidenreiches

NPi I: Introduction NPi II a: Main part a NPi II b: Main part b NPi III: Conclusion

ŠKZ I: Genealogie ŠKZ II: Hofstaat Pābags ŠKZ III: Hofstaat Ardašīrs I.

ŠKZ IV: Hofstaat Šābuhrs I. ŠKZ V: Frauen


Ōdābaxt, Sohn Šābuhrs, des Königs von Mēšān,
Enkel Šābuhrs I. [ŠKZ I 24]



B:
ŠKZ: mpI 26: W - ʼwtʼbhty [ZY myšʼn MLKA BREr]1 = ud Ōdābaxt [ī Mēšān šāh pusar]; paI 21: <W> -
ʼwtʼybht [myšn MLKA BRY] = <ud> Ōdābaxt [Mēšān šāh puhr]; grI 51:
  [  A D]. Übers.: mp. und pa.: und Ōdābaxt [den Söhnen
des Königs von Mēšān]; gr. und Ōdābaxt, [(die) Söhne des Königs (der) Mesener].

P:
Ōdābaxt2 [ŠKZ I 24], dritter Sohn →Šābuhrs, des Königs von Mēšān [ŠKZ I 3], ist
zusammen mit seinen sechs Geschwistern [ŠKZ I 22 - 28] allein durch die Šābuhr-
Inschrift bekannt geworden: →Hormezd, →Hormezdag, →Wahrām, →Šābuhr,
→Pērōz und →Šābuhrduxtag3. Durch seinen Vater Šābuhr, Sohn des gleichnamigen
Großkönigs, gehörte Ōdābaxt zum engeren Kreis der Königsfamilie und zur Gruppe
der neun Enkel und Enkelinnen4. Auch er trug wie alle anderen Enkel und Enkelinnen
→Šābuhrs I. keinen Titel. Ob Königin →Dēnag von Mēšān, die "dastgerd" des
Šābuhr [ŠKZ IV 3], die Ehefrau Šābuhrs, des Königs von Mēšān, und Mutter der sie-
ben Nachkommen sein könnte, lässt sich auf Grund der Quellenlage nicht klären.

L:
Quellen:
ŠKZ: M.Back, Die sassanidischen Staatsinschriften [SSI]. Leiden, Téhéran 1978. (Acta Iranica.18.) -
Ph.Huyse, Die dreisprachige Inschrift Šābuhrs I. an der Kaʻba-i Zardušt (ŠKZ). Bd 1-2. London
1999.(Corpus Inscriptionum Iranicarum.P. III, 1,1, 1-2.)





1 Bei der Aufzählung der sechs Söhne des Königs von Mēšān wurden nur ihre Namen angeführt; das
Patronymikon, das sich jedoch auf alle Söhne bezieht, steht hinter dem jüngsten Sohn Pērōz als Ap-
position; des besseren Verständnisses wegen ist es hier in eckigen Klammern beigefügt.
2 Zum Namen: F.Justi, Iranisches Namenbuch (1895) 236 s.v. Ōtay. - Ph.Gignoux, Glossaire des
inscriptions pehlevies et parthes (1972) 18; 48. - M.Back, SSI (1978) 197, Nr. 69. - Ph.Gignoux,
Noms propres sassanides en moyen-perse épigraphique (1986) 137, Nr. 701. - Ph.Huyse, ŠKZ
2(1999) 123f. und Anm. 206. - R.Schmitt, Personennamen in parthischen epigraphischen Quellen
(2016) 67, Nr. 103: P Odābaxt, einer der Söhne von Šābuhr, dem König der Mesene (damit Enkel
Šābuhrs I.).
3 Ph.Huyse, ŠKZ 1(1999) 51: mpI 26/27; paI 21; grI 50/51.
4 Tabelle hier S. 2.
Prosopographie des Sāsānidenreiches im 3. Jahrhundert n.Chr.
Ōdābaxt, Sohn Šābuhrs, des Königs von Mēšān

© Dr. Ursula Weber - 29.07.2022 C Seite 2/2
Name:
F.Justi, Iranisches Namenbuch. Marburg (1895) 236 s.v. Ōtay. - Repr. Hildesheim 1963. - M.Back,
ibid. 197, Nr. 69. - Ph.Gignoux, Noms propres sassanides en moyen-perse épigraphique. Wien
(1986) 137, Nr. 701.(Iranisches Personennamenbuch.II,2.) - Ph.Huyse, ibid. 2(1999) 123f.
Personenlisten der Šābuhr-Inschrift5
Šābuhr I., König der Könige
Ādur-Anāhīd, Königin der Königinnen, Unsere Tochter [ŠKZ I 1]
1. Aufzählung der
Nachkommen
Šābuhrs I. nach dem
Protokoll.
Ohrmezd-Ardašīr, Großkönig der Armenier, Unser Sohn [ŠKZ I 2]
Šābuhr, König von Mēšān, Unser Sohn [ŠKZ I 3]
Narseh, König von Hind(estān), Sagestān und Turān bis
ans Meeresufer, unser Sohn [ŠKZ I 4]
Sāsān, Herr [ŠKZ I 5]
Pābag, König von Fārs [ŠKZ I 6]
Šābuhr, König, Sohn des Pābag [ŠKZ I 7]
Ardašīr I., König der Könige [ŠKZ I 8]
Xwar(r)ānzēm, Königin des Reiches [ŠKZ I 9]
Ādur-Anāhīd, Königin der Königinnen (s.o. ŠKZ I 1)
2. Aufzählung der
Nachkommen
Šābuhrs I. nach dem
Lebensalter.
Dēnag, Königin, (Tochter Šābuhrs I. ?) [ŠKZ I 10]
Wahrām, König von Gēlān (der spätere Wahrām I.) [ŠKZ I 11]
Šābuhr, König von Mēšān (s.o. ŠKZ I 3]
Ohrmezd-Ardašīr, Großkönig der Armenier (s.o. ŠKZ I 2]
Narseh, König der Saken (s.o. ŠKZ I 4]
Šābuhrduxtag, Königin der Saken [ŠKZ I 12]
Narsehduxt, Herrin der Saken [ŠKZ I 13]
Čašmag, Herrin [ŠKZ I 14]
Pērōz, Prinz [ŠKZ I 15]
*Murrōd, Herrin, Mutter Šābuhrs I. [ŠKZ I 16]
Narseh, Prinz [ŠKZ I 17]
Rōdduxt, Prinzessin, Tochter der Anōšag [ŠKZ I 18]
Warāzduxt, Tochter der Xwar(r)ānzēm [ŠKZ I 19]
Staxryād, Königin [ŠKZ I 20]
Hormezdag, Sohn des Königs der Armenier [ŠKZ I 21] s. ŠKZ I 2
Neun Enkel und
Enkelinnen
Šābuhrs I.
Hormezd, Sohn des Königs von Mēšān [ŠKZ I 22] s. ŠKZ I 3
Hormezdag, Sohn des Königs von Mēšān [ŠKZ I 23] s. ŠKZ I 3
Ōdābaxt, Sohn des Königs von Mēšān [ŠKZ I 24] s. ŠKZ I 3
Wahrām, Sohn des Königs von Mēšān [ŠKZ I 25] s. ŠKZ I 3
Šābuhr, Sohn des Königs von Mēšān [ŠKZ I 26] s. ŠKZ I 3
Pērōz, Sohn des Königs von Mēšān [ŠKZ I 27] s. ŠKZ I 3
Šābuhrduxtag, Tochter des Königs von Mēšān [ŠKZ I 28] s. ŠKZ I 3
Ohrmezd(d)uxtag, Tochter des Königs der Saken [ŠKZ I 29] s. ŠKZ I 4

Tabelle: Genealogie Šābuhrs I. in der Šābuhr-Inschrift.
(Die Namen der Mitglieder der engeren Königsfamilie sind fett gedruckt)


5 Nach Ph.Huyse, ŠKZ 1(1999) § 33-51.(CII P. III,1,1,1)