Ursula Weber: Prosopographie des Sāsānidenreiches im 3. Jahrhundert n. Chr.
Mihrxwāst, Sohn des Barēsag
Vorwort Abkürzungsverzeichnis Personenregister Orts- und Sachregister
Griechisches Wörterverzeichnis Karte des Sāsānidenreiches
ŠKZ I: Genealogie ŠKZ II: Hofstaat Pābags ŠKZ III: Hofstaat Ardašīrs I.
ŠKZ IV: Hofstaat Šābuhrs I. ŠKZ V: FrauenMihrxwāst, Sohn des Barēsag [ŠKZ III 22]
B:
ŠKZ: mpI 30: mtrhwst ZY blysk<n = Mihrx
w
āst ī Barēsagān; paI 24: mtryhwšt bryskn = Mihrxwāšt
Barēsagān; grI 58: ???????????? ????
?????????? ? Übers.: mp. und pa. Mihrxwāst, den Sohn
des Barēsag; gr. Mihrxwāst, den (Sohn) des Barēsag.P:
Mihrxwāst
1
, Sohn des Barēsag, gehörte zu 31 Würdenträgern, die →Ardašīr I. [ŠKZ I
8] in seinen Hofstaat berief. Welche Funktion er zu Lebzeiten des Großkönigs aus-
übte, überliefert die Šābuhr-Inschrift jedoch nicht. Allein der Hinweis, daß er der
Sohn des Barēsag ist, genügte dem Redaktor der Inschrift, um ihn hinreichend zu
kennzeichnen. Auch sein Patronymikon liefert keinen neuen Hinweis zur Person die-
ses Würdenträgers; der Name Barēsag ist inschriftlich nicht weiter belegt. Obwohl
Mihrxwāst dem Führer der Unsterblichen vorangeht, steht er auf Rang 22 im letzten
Drittel dieses Hofstaates.
L:Quellen:
ŠKZ: M.Back, Die sassanidischen Staatsinschriften. Leiden, Téhéran 1978. (AcIr.18.) - Ph.Huyse,
Die dreisprachige Inschrift Šābuhrs I. an der Ka
>ba-i Zardušt (ŠKZ). Bd 1-2. London 1999.(CII P.III,
1,1, 1-2.)
Name:F.Justi, Iranisches Namenbuch. Marburg (1895) 205. - Repr. Hildesheim 1963. - M.Back, SSI
(1978) 232, Nr. 211 c. - H.Humbach/P.O.Skjaervø, NPi 3.1(1983) 112. - Ph.Gignoux, Noms propres
sassanides en moyen-perse épigraphique. Wien (1986) 55, Nr. 187; 132, Nr. 664.(IPNB, II,2.) -
Ph.Huyse, ŠKZ 2(1999) 143 mit weiteren Literaturangaben.
1
Zum Namen: mpI: Mihrx
w
āst; paI: Mihrxwāšt; grI: ?????????????? Zur Deutung des Namens s.
F.Justi, NB (1895) 205. - M.Back, SSI (1978) 232, Nr. 211c: ??????????? bzw. ??????????; 202,
Nr. 89. - H.Humbach/P.O.Skjaervø, NPi 3.1(1983) 112. - Ph.Gignoux, Noms propres sassanides en
moyen-perse épigraphique (1986) 55, Nr. 187; 132, Nr. 664. - Ph.Huyse, ŠKZ 2(1999) 143 mit weite-
ren Literaturangaben.